Media Monday #149

media mondaybanner3

Diese Woche machen wir den Media Monday zum Media Tuesday…  Aber besser spät als nie!

1. Könnte ich die Filmfigur Hannibal Lecter im wahren Leben einmal treffen, müsste ich sie unbedingt einmal fragen, warum er Kannibale ist und hoffen, dass er mich nicht essen will.

2. Das Franchise vonFluch der Karibik“ möge man bitte schnellstmöglich beerdigen, weil ich nicht glaube, dass ein fünfter Teil noch nötig ist. Generell sollten erfolgreiche Filme nicht bis zum geht nicht mehr ausgeschlachtet werden.

3. Wenn die Zeit nicht immer so knapp wäre, hätte ich schon längst einen Blick aufGame of Thrones“ geworfen, aber es steht immer noch auf meiner To-Do-Liste.

4. Am meisten in Filmen nervt mich ja die Klischeefigur der karrierebesessenen Frau, die sich dann doch für die Liebe entscheidet, wie zum Beispiel in fast jeder RomCom, weil ich da immer das Gefühl habe, dass das Frauchen in seine Schranken gewiesen und zurück an den Herd geholt wird.

5. „Hachiko“ hat mich tief bewegt, weil mich die Geschichte eines Hundes, der über 10 Jahre lang seinem toten Herrchen nachtrauert, wirklich zu Tränen gerührt hat. Der Film beruht übrigens auf einer wahren Begebenheit.

6. Hätte man mich bei Planet der Affen Revolution“ ein Wörtchen mitreden lassen, hätte ich vermutlich dafür gesorgt, dass James Franco wieder mitmacht.

7. Zuletzt gelesen habe ich „Argus“ von Jilliane Hoffman und das war unglaublich spannend, weil ich mit dem Ende nicht gerechnet habe. Ich kann die ganze Reihe nur empfehlen.

sk

0 Antworten auf „Media Monday #149“

  1. Hachiko … da habe ich auch geheult ohne Ende :'(
    Was Hannibal Lecter dazu zu sagen hat, würde mich auch mal interessieren. So durch die Blume hat meine seine Beweggründe durch die Bücher und durch die Serie ganz gut vermittelt bekommen. In der Serie Staffel 1 gibt es glaube ich eine relativ deutliche Ansage dazu … aber ich weiß ja nicht, ob du das nicht sowieso weißt oder ich jetzt spoilere 😉

    1. Will er den „schlechten Menschen“ nicht ’ne Lehre erteilen? Irgendwie so war das doch… Aber das ist eigentlich noch keine Erklärung fürs anschließende Essen seiner Opfer….aha, google weiß wie immer mehr….ihhhhhh! 😀

      1. Ja, genau. Er denkt, dass die unfreundlichen und die Fieslinge ihre Organe „nicht verdient“ haben. Was das Essen betrifft, hat er so ein Kindheitstrauma. Aber mich würde auch mal interessieren wie er das in Worte fassen würde 😉
        Au weia … eat the rude und so… . Ich versuche jetzt immer sehr freundliche zu sein… ähem. 🙂

  2. Muss ich dann wohl auch mal googlen 😉 die Serie hab ich nämlich nicht gesehen, gelesen hab ich nur den dritten Teil. Aber „verstehen“ kann man sowas wohl eh nie..

Kommentar verfassen