Media Monday #152

media mondaybanner3Ja, zugegeben, wir schwächeln derzeit ein bisschen. Das liegt zum einen an der knapp bemessenen Freizeit und zum anderen an der mangelnden Filmauswahl. Jedenfalls was mein Lichtspielhaus des Vertrauens anbelangt. Da bin ich wirklich schwer enttäuscht. Alle Filme, die ich gerne sehen möchte, laufen (noch?) nicht und das gab es noch nie… Na, genug der Jammerei. So oder so, es gibt ganz bald neuen Blogger-Stoff von uns. Versprochen! Den Anfang macht der dieswöchige Media Monday. Here, he is.   fg

1. Ein toller Film, der unter der Regie eines/einer Anderen gnadenlos gescheitert wäre: z.B. „Grand Budapest Hotel“.

2. Der mitunter verstörendste Film, den ich je gesehen habe, ist…hm, da gibt es gleich zwei: „The Wrong Turn“ und „Frozen“ (Horrorfilm, 2010), weil die beide auf ihre Art unfassbar bestialisch und leider viel zu realistisch sind. Aber wenn ich’s mir recht überlege, fand ich „Pans Labyrinth“ fast noch verstörender. Uahhh, da schüttelt’s mich gleich wieder.

3. Godzilla ist wieder da und die Meinungen gehen weit auseinander. Welches (Film-)Monster sollte man eurer Meinung nach mal wieder aus der Versenkung holen? Gar keins.

4. Zu „King of Queens“ und „Gilmore Girls“ hätte ich ja gerne eine Fortsetzung gesehen, weil ich dem Ende dieser Serien noch immer hinterhertrauere.

5. Ich glaube ja, von Alba Gaïa Bellugi wird man in den nächsten Jahren noch viel hören, denn in dem sehr gelungenen Fernseh-Dreiteiler „Dreimal Manon“ über eine Mädchen-Erziehungsanstalt hat die junge Schauspielerin (nach „Ziemlich beste Freunde“) nun 100%ig überzeugt und ihr Talent mehr als bewiesen.

6. Wäre ich eine Comic-Figur, dann wohl am ehesten Sailor Merkur, weil die so coole blaue Haare hat und weil ich schon damals auf dem Schulhof immer Amy Mizuno war. Wie war das gleich? Ach ja: Macht der Merkurnebel, maaaaacht aaaauf!!! 😉

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war „Alle unter einem Dach“ und die war cool, weil es einfach mega Spaß macht, sich all das alte Zeug 20 Jahre später nochmal anzuschauen. Und was soll ich sagen: Steve Urcel rockt noch immer!

0 Antworten auf „Media Monday #152“

    1. Yeahh, komm schlag ein! 😉 Ja, passte und passt gemütstechnisch irgendwie am besten. Wahlweise auch Hanni von „Hanni und Nanni“. Die sind sich ja recht ähnlich.

  1. Oh ja, „The King of Queens“ und „Gilmore Girls“ mochte ich auch sehr, wenngleich sich der King gegen Ende schon ein wenig selbst überlebt hatte.

Kommentar verfassen